Montag, 18. November 2013

SHIBORI WOCHE - WEEK of SHIBORI

Die  letzte Woche habe ich in meiner Färbeküche verbracht. Endlich wollte ich mal meine neuen Erkenntisse vom letzten Sommer aus Jan M. Newburys Shibori Workshop, vertiefen. 5 ganze Tage bin ich in die Welt der Farben getaucht und auch dieses Mal war es wieder ein "WOW" Erlebnis. - I spent the entire last week in my dyeing kitchen. Finally I was able to practise all new methods I have learned last summer in Jan M. Newbury's shibori workshop. When I am diving into the world of pigments and dyes as I did these past 5 days I can forget the world around me, with the excitment about the outcome you never can predict ....WOW.


Ich fange gleich mit meinem Lieblingsstück an . Die Farben sind dunkelbraun- lila- , auf dem Foto nicht so richtig erkennbar.- I start with my favorite piece in braun - dark purple which unfortunately the photo doesn't show very well.


In Jans Workshop sollten wir kein Pima Cotton benutzen, sondern einfache Baumwolle. Pima Cotton PFD ist fest gewebt, hat einen leichten Glanz während die einfache PFD Baumwolle ein lockeres Gewebe ist, fast wie ein Bettuch. Während des Workshops blieb jedes Stück max. 75 Minuten im Färbebad, was bei lockerem Gewebe schneller zum Erfolg führt , denke ich.


Jan in her workshop had suggested not to use PFD pima cotton but regular PFD cotton by Dharma.While pima is lightly shiny and tightly woven ,  Dharma's PFD cotton has a low  thread count and reminds me of a cheap bed sheet . The latter probably is more suitable for a dye bath of 75 minutes as we have done in class.





Zu Hause  hatte ich die Möglichkeit, die Farbe länger einwirken zu lassen, was bei Pima klare krispe Linien hervorbringt.- At home I let it sit overnight which resulted in nice crisp lines.  































































Zum Schluß habe ich natürlich auch ein T-Shirt ausprobiert. Mal sehen, was sich daraus machen läßt.
- Last but not least I had to try a T-shirt. Let's see how I can use it with revers applique.

Kommentare:

Lucy-Living hat gesagt…

Hallo Marion!

Super schöne Stoffe sind da entstanden! Da kann man sich gar nicht entscheiden, welcher denn nun der Schönste ist.

Ich versuche mich auch gerade ins Shibori einzufinden (bisher nur gedanklich, erste Versuche sind in Kürze geplant), deshalb eine Frage: wie hast Du das mit dem T-Shirt gemacht? Um was hast Du das Shirt gewickelt? Und wie vermeidet man, dass sich der Stoff dabei zu sehr ausdehnt?

Liebe Grüße
Claudia

Marion Caspers hat gesagt…

Liebe Claudia
Das T-Shirt habe ich, ohne es zu dehnen, um Rohre gewickelt ,jede Seite einen anderen Durchmesser..

Anonym hat gesagt…

Das Resultat der Shibori Woche gefällt mir,Ich bin neugierig wie Sie sie verwenden werden.

Lucy-Living hat gesagt…

Hallo Marion!

Vielen Dank für Deine Info. Damit hast Du mir schon sehr weitergeholfen.

LG und ein schönes Wochenende
Claudia

Anonym hat gesagt…

Wunderbare Stoffe sind Ihnen gelungen! Glückwunsch!

LG Luitgard